REFA Hessen-Newsletter 04/2020

  1. Startseite
  2.  | 
  3. Projekt
  4.  | Erfolgreiche digitale Transformation durch Upskilling

Jetzt den Newsletter kostenfrei abonnieren und immer als Erster informiert sein.

Lesen Sie monatlich topaktuelle Informationen zu der beruflichen Weiterbildung, Möglichkeiten der finanziellen Förderung, aktuelle Presseberichte u. v. m.

upskilling

Erfolgreiche digitale Transformation durch „Upskilling

Sehr geehrte Damen und Herren,

Die Digitalisierung spiegelt die Tatsache wider, dass es viele der heutigen Tätigkeitsprofile vor 5 bis 10 Jahren noch nicht gab. Mit einem Blick in die Zukunft gilt das Gleiche. Mitarbeiter in den Unternehmen stehen vor der Herausforderung, sich auf die Veränderungen einzulassen und ein Selbstverständnis für ihre neue Rolle zu entwickeln.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Mit freundlichen Grüßen

Joachim Schlambor
REFA Hessen

Upskilling

Wer lernt am meisten?

Weiterbildung der Fachkräfte in Deutschland unter dem internationalen Schnitt

In Deutschland investieren nur halb so viel Fachkräfte ihre Zeit in Umschulungen für das digitale Zeitalter wie im internationalen Schnitt. Am wissbegierigsten sind die Arbeitnehmer in China. Dort bilden sich vier Fünftel der Arbeitnehmer regelmäßig fort.

In Deutschland gehen aktuell fast 34 Millionen Menschen einer Beschäftigung nach. Fast die Hälfte dieser Jobs könnte in den kommenden Jahrzehnten durch Roboter und andere Formen von künstlicher Intelligenz radikal verändert und teilweise überflüssig gemacht werden, sagen Prognosen voraus. Alte Berufe werden verschwinden, neue entstehen.

Die deutschen Arbeitnehmer sind sich dieser Umwälzung bewusst. Dass die neuen Technologien Transformationen für den eigenen Beruf bedeuten, erwarten hierzulande nicht weniger als 55 Prozent der Arbeitnehmer, wie aus einer internationalen Studie von Boston Consulting Group, StepStone und The Network hervorgeht.

Damit sind die deutschen Arbeitnehmer veränderungssensibler als Beschäftigte in anderen Industrienationen. Auf internationaler Ebene erwarten weniger als die Hälfte (49 Prozent) aller Berufstätigen in nächster Zeit Umbrüche. Trotz dieses Bewusstseins sind die hiesigen Arbeitnehmer deutlich zurückhaltender als ihre Kollegen im Ausland was Fortbildungen und Umschulungen anbelangt.

„Wir sehen, dass deutsche Arbeitnehmer durchaus große Veränderungen erwarten, sich im internationalen Vergleich aber noch wenig darauf vorbereiten“, fasst Rainer Strack, Senior Partner bei BCG, die Ergebnisse der Studie zusammen. Er diagnostiziert eine „vergleichsweise geringe Bereitschaft sich zu verändern.“

Anteil von Arbeitnehmern, die mindestens einige Wochen im Jahr in eine Fort- / Weiterbildung investieren.
Upskilling - wer lernt am meisten

Weltweit seien im Schnitt zwei Drittel der Berufstätigen bereit, neue Fähigkeiten für einen komplett anderen Job zu erlernen, heißt es in der Untersuchung. Die Studie mit dem Titel „Decoding Global Trends in Upskilling and Reskilling“ lag WELT vorab vor.

upskilling - Bildungsniveau
upskilling - Weiterbildungsalter

Auch eine hohe berufliche Position wirkt sich positiv auf die Bereitschaft zur Fortbildung aus. Schließlich zeigt sich, dass Frauen und Männer umso häufiger an Weiterbildungen teilnehmen, je höher ihr höchster Schulabschluss beziehungsweise beruflicher Abschluss ist. Wer also schon viel Zeit in seine Ausbildung gesteckt hat, investiert auch mehr Zeit in die Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung seiner Fähigkeiten.

Lebenslanges Lernen ist bei einer hohen Wissensdynamik und dem demografisch bedingten Arbeitskräfterückgang eine Voraussetzung, um die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit Deutschlands zu erhalten. Im Jahr 2016 haben 25,3 Millionen Personen im Alter von 18 bis 64 Jahren an mindestens einer Weiterbildung teilgenommen. Das ist genau die Hälfte der gleichaltrigen Bevölkerung. Am häufigsten nahmen 30- bis 44-Jährige an einer Fortbildung teil, also Personen, die in der ersten Hälfte ihres Berufslebens stehen. Danach ging die Teilnahmequote mit steigendem Alter zurück. Deutliche Unterschiede zwischen Frauen und Männern gibt es nicht.
Ausschlaggebend für eine Weiterbildung sind in vier von fünf Fällen berufliche Gründe. Vor diesem Hintergrund ist es nicht erstaunlich, dass fast drei Viertel aller Aktivitäten im Rahmen einer betrieblichen Weiterbildung erfolgen. Individuelle berufsbezogene und nicht berufsbezogene Weiterbildungen kommen mit 10 beziehungsweise 20 Prozent weitaus seltener vor.

IHK+REFA – Weiterbildung mit Konzept

Die Alternative zum Studium

Die richtige Kombination für Deinen Erfolg

– Industriemeister Metall / Elektrotechnik, Logistikmeister

inkl. REFA-Grundschein, Ada Schein und Qualitätsfachkraft

Mehr Details zum Lehrgang
IM Metall →
IM Elektro →
Logistikmeister →

– Technischer Fachwirt

inkl. REFA-Grundausbildung Teil 1 und 2, Ada Schein und Qualitätsfachkraft

Mehr Details zum Lehrgang →

– Wirtschaftsachwirt

inkl. REFA-Grundausbildung Teil 1, Ada Schein und Qualitätsfachkraft

Mehr Details zum Lehrgang →

upskilling - Die richtige Kombination
IHK geprüft

Dein Ziel. Dein Weg. Dein Gewinn

Unsere IHK+REFA Lehrgänge sind

  • anerkannt
  • praxisnah
  • förderfähig

Deine Vorbereitung auf den Karrieresprung

– Technischer Betriebswirt

inkl. Qualifizierung zur Führungskraft 

NEU – Unser Zusatzangebot für hohe Ansprüche – DAS Praxisangebot

Eine lohnende Investition ist die Kombination aus Theorie und Planspiel. Erlebe die Auswirkungen Deiner Entscheidungen.

Planspiel „Business Manager“

Mehr Details zum Planspiel →

Informieren und beraten lassen!

✨ ✨ ✨ So erleben Teilnehmer die Vorteile dieser besonderen Ausbildungen

    zu den Videos →

upskilling - in House

Eine Alternative für Ihr Unternehmen – Inhouse-Seminare und Workshops

Wir führen Workshops und Seminare gerne bei Ihnen vor Ort durch.

Kostenlose Veranstaltungen in Ihrem Unternehmen

Wir führen gerne auf Wunsch vor Ort in Ihrem Hause Info-Veranstaltungen und Beratungen zu unserem Lehrgangs- und Seminarangebot durch.

upskilling - Informationen
BAföG

Kostenlose Info-Veranstaltungen

Weiterbildungsfrühstück im REFA-Seminarzentrum Kassel

Jeden 1. Samstag im Monat von 10.00 Uhr bis 12.30 Uhr

Informieren Sie sich bei Kaffee und einem Snack über unsere deutschlandweiten einmaligen Mehrfachqualifikationen.

Zu den Terminen →

Info-Termine im REFA-Seminarzentrum Haiger

finden Sie auf unserer Homepage unter
„Termine auf einen Blick“

Möchtest Du wissen, wie hoch Deine Förderung sein könnte?

u. a. Aufstiegs-BAföG, Aufstiegsprämie, Anträge usw.

Du hast noch viele Fragen zu den von uns angebotenen Seminaren und Lehrgängen? Wir versuchen alle Deine Fragen zu beantworten!

Wir beraten Dich auch gerne außerhalb der Veranstaltungen. Vereinbaren einen Termin mit uns!

upskilling

Vortragsveranstaltung

Videobasierende Ergonomie-Analyse

(Ergebnisse eines Praxisprojekts)
Ein Vortrag von
Ulrich Eul, Geschäftsführer TimeStudy GmbH

14.05.2020 – 17.00 Uhr im REFA-Seminarzentrum Kassel, wenn die Landesregierung bis dahin die Bildungseinrichtungen wieder freigibt.
Ansonsten wird angesichts der Corona-Krise die Veranstaltung ONLINE – LIVE – INTERAKTIV durchgeführt.

Melde Dich an, damit wir Dir einen Link zuschicken können →

sparen BAföG

Wusstest Du schon?

09. Feb. 2020

Die aktuelle Sitzungswoche im Plenum:

Mehr Geld bei Fortbildungen
Kosten für den Lehrgang, Geld für Unterrichts-Materialien – der finanzielle Aufwand für eine berufliche Weiterbildung ist nicht zu vernachlässigen. Wer sich zum Handwerks- oder Industriemeister, zum Techniker, Betriebswirt oder staatlich geprüften Erzieher fortbilden will, wird bald noch besser unterstützt, denn die Förderleistungen werden ausgebaut – das will der Bundestag in der kommenden Woche beschließen.
Mehr als 700 Abschlüsse
Das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz – oft auch „Aufstiegs-BAföG“ genannt – unterstützt die Vorbereitung auf mehr als 700 Fortbildungsabschlüsse. Diese Förderung wird teilweise als Zuschuss, der nicht zurückgezahlt werden muss, teilweise als zinsgünstiges Darlehen gewährt.
Die wichtigsten Verbesserungen:
Der einkommensabhängige Zuschuss zum Unterhalt wird zu einem Vollzuschuss ausgebaut (bisher 50 Prozent).
Der Unterhaltsbeitrag pro Kind und Ehepartner (je 235 Euro) wird zu 100 Prozent als Zuschuss gewährt (bisher zu 45 beziehungsweise 50 Prozent als Darlehen).
Der Kinderbetreuungszuschlag für Alleinerziehende wird von 130 auf 150 Euro pro Monat erhöht. 
Lehrgangs- und Prüfungskosten werden künftig zu 50 Prozent vom Staat bezuschusst (bisher 40 Prozent), der Rest als Darlehen gewährt.
Mehrfache Förderung ist für jeden Einzelnen möglich
Aufstieg Schritt für Schritt: Einzelne können künftig auch mehrfach von der Förderung profitieren, nämlich auf allen drei Fortbildungsstufen (zum Beispiel vom Gesellen zum Techniker, vom Techniker zum Meister, vom Meister zum Betriebswirt).

Wichtige Information!

Aufgrund der Corona-Krise führen wir unsere Lehrgänge und Seminare derzeit LIVE-ONLINE-INTERAKTIV durch!

Wer sich online weiterbildet, muss nicht auf die persönliche Kommunikation mit Trainern und anderen Teilnehmern verzichten. Ganz im Gegenteil:

Das LIVE-ONLINE-INTERAKTIV-Seminar ist ein Präsenzseminar online. Hierzu treffen sich alle Teilnehmer sowie der Dozent in einem virtuellen Klassenzimmer. Dieses lässt sich mittels Weblinks und Einladung betreten.

Unsere Online-Live-Seminare sind interaktiv, multimedial und daher lebhaft, lehrreich und zielführend.

Lasse Dich auf Deinem Karriereweg von uns begleiten!

Deine Ansprechpartnerinnen

Ansprechpartner

Andrea Bauer
Tel.: 0561 – 49 15 78 63
Fax: 0561 – 58 51 947
E-Mail: seminare@refa-weiterbildung.de

Ansprechpartner

Tabea Reitz
Tel.: 0561 – 49 15 78 65
Fax: 0561 – 58 51 947
E-Mail: seminare@refa-weiterbildung.de