Aktuelles - Nachrichten, Informationen rund um REFA Hessen

Industrial Engineering, modern und nachhaltig

Expertentreff Industrial Engineering

19. Dez 2017 | Auf dem REFA-Institutstag 2017 im November in Dortmund diskutierte das REFA-Institut mit knapp 200 Experten Anforderungen und Lösungsansätze an ein modernes Industrial Engineering in einer sich verändernden Arbeitswelt.

„Industrial Engineering zeichnet sich heute durch sichere, standardisierte, schlanke und transparente Prozesse aus. Berücksichtigt werden dabei auch Anforderungen und Bedürfnisse der Beschäftigten“, erläutert Alexander Appel, Leiter des REFA-Seminarzentrums Kassel. „Gerade durch neue Technologien, zum Beispiel die Mensch-Roboter-Kollaboration, lassen sich Prozesse deutlich wirtschaftlicher, aber auch die Belastungen der Mitarbeiter reduzieren. Innovative Ausbildungskonzepte und die Vermittlung von Knowhow im Industrial Engineering gehören zu den REFA-Kernkompetenzen.“

Die klassische Aufgabe des Industrial Engineering

Das Industrial Engineering ist der Wegbereiter zur Arbeitsorganisation der Zukunft. Doch die Digitalisierung verlangt dabei methodisches Handeln. Prozesse müssen folglich erst analysiert, optimiert und standardisiert werden, bevor sie digitalisiert werden können – die klassische Aufgabe des Industrial Engineerings. Je besser die Qualifikation der beteiligten Mitarbeiter und je besser das gemeinsame Grundverständnis, desto besser lassen sich Veränderungen umsetzen.

Der REFA-Verband begleitet die deutsche Wirtschaft und deren Beschäftigte seit 1924 bei den ständigen Anpassungen an veränderte Marktbedingungen. Von den Anfängen der arbeitsteiligen Arbeitsorganisation in der Massenfertigung, über die Beseitigung von körperlichen Belastungen auf Mitarbeiter durch eine ergonomische Arbeitsplatzgestaltung bis hin zur Einführung und Nutzung von Produktionsplanungs- und -steuerungssystemen. Durch seine regionale Aufstellung ist der REFA-Verband bundesweit flächendeckend aktiv und gibt dieses Know-how gemäß seinem Motto „Aus der Praxis für die Praxis“ an Mitarbeiter von Unternehmen weiter. Auch die Digitalisierung der Arbeitswelt mit seinen Veränderungsprozessen wird der REFA-Verband mit seinen vielen neu entwickelten Methoden und innovativen Lehrangeboten begleiten.

REFA Hessen stellt sich diesen neuen Herausforderungen und beteiligt sich mit seinem Team von fast 40 Lehrkräften an der Weiterentwicklung von Methoden und Standards, um die Humanisierung der Arbeitswelt und die Sicherung der Arbeitsplätze in Deutschland nachhaltig zu sichern. Hierbei unterstützt REFA Hessen die Unternehmen durch ein breites Qualifizierungsangebot, erklärt Appel.

Mehr zum REFA-Institut 

Das Bild zeigt:
Prof. Dr. Sascha Stowasser, Vorstand des REFA-Instituts

Expertentreff zum innovativen Industrial Engineering beim REFA-Institutstag 2017

←  Zur News-Übersicht